Artikel 11 - Grenzwert X

Es ist wieder passiert. Alle dachten, wir hätten Corona endlich im Griff. Doch da kam der neue Erreger. Einer, der noch viel infektiöser und tödlicher ist. Die Einschränkungen sind härter, immer öfter fällt der Strom aus und auf den Straßen herrscht Chaos. Yannik, Laura und Felix versuchen ins bisher noch einzig sichere Bundesland zu kommen: Hessen. Doch ihre Flucht gestaltet sich anders als erwartet…

Jetzt reinhören

Höre dir jetzt den Trailer zur Folge an

„Es ist wieder passiert. Wir glaubten, die letzte Pandemie sei im Griff. Das Leben normalisierte sich wieder und wir fühlten uns in Sicherheit. Die Krise war überwunden. Doch dann kam ein neuer Erreger, dieses Mal ein völlig unbekannter… Und wieder waren wir nicht darauf vorbereitet. Auf Krankheit X.“

„Grenzwert X“ ist ein Thriller-Hörspiel von Ivar Leon Menger, das von einer noch heftigeren Pandemie handelt, als wir sie gerade mit Corona erleben. Die Einschränkungen sind härter, immer öfter fällt der Strom aus und auf den Straßen herrscht Chaos.

Laura wohnt mit ihrem Freund Yannik in Hannover, als die Pandemie ausbricht. Sie ist Diabetikerin Typ I und auf Insulin angewiesen, das kühl gelagert werden muss. Als wieder einmal der Strom ausfällt und auch keine weiteren Medikamente zur Verfügung stehen, beschließt Yannik mit ihr und seinem Freund Felix mit einem „geliehenen“ E-Auto in das bisher einzig sichere Bundesland zu fahren: Hessen.

Auf der Fahrt erzählt Felix, der im Krankenhaus arbeitet, von der Wahrheit der sich schnell entwickelnden und hoch ansteckenden Krankheit: Nur einer von drei Menschen überlebt diese Seuche. Und kurz darauf gestaltet sich der Trip völlig anders, als die drei es sich erhofft haben…

Alle Folgen in der Übersicht

Die Macher*innen

Ivar Leon Menger

Autor

Ivar Leon Menger wurde 1973 in Darmstadt geboren. Er studierte Grafikdesign und arbeitete als Werbetexter, Designer, Hörspielautor, Regisseur und Gastdozent an der TU Darmstadt. Seine Hörspielserien „Monster 1983“ und „Ghostbox“ gehören zu den erfolgreichsten Produktionen. Er hat über 30 Auszeichnungen erhalten, u.a. „Bester Kurzfilm Deutschlands“ (Berlinale 2002), „Goldene Schallplatte“ (Die drei Fragezeichen und der Dreitag, 2011) und „Bestes Hörspiel 2019“ (1. Platz Publikumspreis für „Ghostbox“).

Yannik

Barnaby Metschurat

Yannik ist seit 2 Jahren Koch in einem Messehotel, wird mitten in der Pandemie gekündigt. Sein Lieblingsgericht war Hühnerfrikassee – bis jetzt. Denn dieser scheiß neue Virus kommt wohl aus einer Hühnerfarm. Er wohnt mit seiner Freundin Laura in Hannover und ist mit der Situation etwas überfordert. Schließlich bricht gerade die ganze Welt um sie zusammen. Doch für Laura würde er alles tun!

Barnaby Metschurat wurde 1974 in Berlin-Neukölln geboren und ist seitdem immerhin bis Mitte gekommen. Ab Anfang der Neunziger spielte er alles im TV, was es so gibt, und wirkte für das Radio in vielen Hörspielen mit. Um die Jahrtausendwende arbeite er mit Regisseuren wir Peter Zadek, Fatih Akin und Stefan Ruzowitzky. Von 2007-2010 spielte er den Kommissar in der legendären Krimi-Serie „KDD“, die ihrer Zeit weit voraus war und deswegen abgesetzt wurde. In den letzten Jahren las er viele Hörbücher, denn er ist „unendlich verliebt in Worte und ihr Aussprechen“. 2016 erfüllte er sich mit „Hey Bunny“ den Traum vom eigenen Spielfilm. Seitdem weiß er noch besser, wie schön es ist es ist, einfach nur Schauspieler zu sein.

Laura

Julia Stoepel

Laura wohnt mit ihrem Freund Yannik in Hannover. Sie ist Diabetikerin Typ I und braucht daher regelmäßig Insulin, welches sie in Hannover nicht mehr bekommt. Außerdem verschlimmern Stromausfälle ihre Situation. Laura hat großen Überlebenswillen und ist dabei ein Hauch naiv.

Julia Stoepel ist Schauspielerin und Synchron-, Hörspiel-, und Hörbuchsprecherin aus Berlin. Außerdem ist sie als Synchronregisseurin und Dialogbuchautorin tätig. Worte und Sprache waren für sie schon immer eine Herzensangelegenheit. Mittlerweile leiht sie vielen Schauspielerinnen und Zeichentrickcharakteren ihre Stimme. Sie ist die feste Stimme von Sarah Drew (bekannt als Dr. April Kepner in „Grey’s Anatomy“), Julia Garner („The Americans“, „Sin City“) und Emily Kinney („The Walking Dead“). Mit ihrem Mann lebt sie sowohl in Berlin als auch in Los Angeles, wo die beiden zusammen Hörspiele produzieren.

Felix

Marcel Collé

Felix Kuhn arbeitet in seinem Praktischen Jahr im Krankenhaus in Hannover. Er ist Yanniks bester Freund. Felix ist impulsiv und straightforward. Und er hat gesehen, was in den Medien nicht über diese Krankheit gesagt wird – er will nur noch weg. Nach Hessen. Zu seiner Familie.

Marcel Collé, 1976 in Berlin geboren, hat schon als Kind in Hörspielen des Radiosenders SFB mitgewirkt. Er ist Synchronsprecher, Hörspielsprecher, Dialogregisseur und Dialogbuchautor. Er ist vor allem als feste Synchronstimme von Ashton Kutcher (z.B. „Butterfly Effect“ oder „Two and a Half Men“) und Aaron Paul (u.a. „Breaking Bad“) bekannt. Zusätzlich zu seiner Arbeit als Synchronsprecher ist Collé für verschiedene Film- und Computerspielproduktionen als Synchronregisseur zuständig. Dazu zählen die Zeichentrickserie „American Dad“, die Computeranimationsserie „Star Wars: The Clone Wars“ oder der Thriller „Blood Diamond“.

Der Artikel im Grundgesetz

Artikel 11

(1) Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.

(2) Dieses Recht darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes und nur für die Fälle eingeschränkt werden, in denen eine ausreichende Lebensgrundlage nicht vorhanden ist und der Allgemeinheit daraus besondere Lasten entstehen würden oder in denen es zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes, zur Bekämpfung von Seuchengefahr, Naturkatastrophen oder besonders schweren Unglücksfällen, zum Schutze der Jugend vor Verwahrlosung oder um strafbaren Handlungen vorzubeugen, erforderlich ist.